Montag, 4. November 2013

Rigips

Am letzten Oktober-Wochenende waren wir dann an der Reihe. Rigips an die Wände und die Decke schrauben, das erste mal spachteln und - zumindest teilweise - das erste mal schleifen. Da viele Freunde von uns in letzter Zeit renoviert und gebaut haben, kannten wir zum Glück schon so einige Tricks und Kniffe, wie man was am besten macht.

Das Beste war aber auf jeden Fall, dass die Platten schon beim Aufbau in die richtige Etage mit dem Kran gehoben wurden. Somit entfiel das Schleppen.
Und dass die Platten nicht 2,50 m lang waren, was man ja sonst so kennt, sondern 2,60 m. Somit musste man in der Höhe an der Wand nicht stückeln und ansetzen, sondern eine Platte an die Wand, und schon hat man 1,25 m - so breit sind die Platten - fertig.

Zum Glück kamen wir zügig voran, so dass nach dem Wochenende schon sehr viele Platten verbaut waren.

Küche:

Esszimmer/Durchgang zum Flur:

Schlafzimmer:



Klo ohne...

…und mit Rigips:

Gäste-WC:

Alle Fotos copyright by K.B.

Kommentare:

  1. Hallo..
    Wir sind auch in Planungen mit Luxhaus. Wir würden uns über einen persönlichen Austausch freuen. Ist dies möglich? Wir wohnen auch in Marl.

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ja natürlich ist dies möglich. :) Einfach eine Email an p.barking@web.de

    AntwortenLöschen